Ehevertrag der Gräfin Anna Elisabeth von Sayn mit Graf Wilhelm zu Wittgenstein - 1591

(nach Staatsrecht der Reichs-Grafschaft Sayn, entworfen von Johann Jacob Moser, Anno 1749)

Im Jahre 1591 kam auch die Heirat des Grafen Wilhelm zu Wittgenstein mit der Gräfin Anna Elisabeth zu Sayn wirklich zustande, und es heißt in den Eheverträgen:
Demnach soll und will auch unsere freundliche liebe Base, Fräulein Anna Elisabetha, mit Wissen und Willen ihres Ehegemahls, des Grafen Wilhelm zu Wittgenstein, zu Gunsten von uns, dem Grafen Heinrich zu Sayn usw., ihrem freundlichen lieben Vetter, und ferner aller geborenen Grafen zu Sayn, bei ihrem geschworenen Eid, wie sich das gebührt, vollständigen Verzicht leisten auf alles väterliche und vetterliche Erbgut und andere Erbfälle aus der Grafschaft Sayn und den dazu gehörenden Herrschaften, zu denen sie berechtigt war oder die sie zu erwarten hatte, in aller Form und in dem Maß, wie es in der Grafschaft Sayn Tradition ist; darüber sollen die üblichen Verzichts-Briefe ausgestellt werden, - alles jedoch mit folgender ausdrücklichen Maßgabe und dem Vorbehalt, für den Fall, dass über kurz oder lang der männliche Stamm der Grafen zu Sayn (was der allmächtige Gott gnädig verhüten möge) aussterben sollte, - dass (dann) das Fräulein Anna Elisabeth, als eine Tochter zu Sayn, wieder freien Zugang habe zu ihrem gebührenden Erbteil, neben und zusammen mit anderen Töchtern der Grafschaft Sayn, nämlich an allen zum Besitz [der Grafschaft] gehörenden Gütern und Hinterlassenschaften, auch den Erb-Lehen, seien es bewegliche Dinge oder Immobilien, zu deren Besitz das weibliche Geschlecht fähig ist, und dass der [hier] niedergelegte Verzicht sie oder ihre ehelichen Erben [in diesem Fall] nicht daran hindern oder darin beeinträchtigen soll, auf Grund besonderer verbriefter Urkunden, die Ihrer Hoheit [?] zu diesem Zweck zugestellt werden sollen.

Kurzfassung: Anna Elisabeth verzichtet anlässlich ihrer Hochzeit mit dem "Wittgensteiner" auf alle Erbrechte in der Grafschaft Sayn, die aber wieder aufleben, falls die Grafen von Sayn im Mannesstamm aussterben.